SCHALL UND RAUCH

Eine explosive Suche nach der Freiheit

Stationentheater in der reformierten Kirche Bruggen zum 500-jährigen Reformationsjubiläum.

Es SCHALLT und RAUCHT noch immer

«Ist Schall und Rauch jetzt wirklich ganz vorbei», fragte mich einer der Spieler nach der Dernière.
Ist es das? Ich würde sagen: Ja und nein.
Ja, die Aufführungen sind vorbei. Das Adrenalin, das Schminken und Umziehen, das Auswendiglernen, die Freude an den vielen Zuschauerinnen und Zuschauern, der Spielgenuss, Abend für Abend.
Doch – nein – Schall und Rauch ist noch nicht vollständig ad acta gelegt. Noch klingen die Worte und Bilder nach und bereits stellt sich die Frage: Was für ein Theater macht ihr als nächstes?

Vorerst geniessen wir diese erfüllende Erfahrung. Wir haben so viele ergreifende Rückmeldungen bekommen. Hier ein ganz kleiner Ausschnitt:

Ihr habt so viel investiert, so viele Details bedacht, so viele Talente hervorgebracht, so viele Themen besprochen, so viele Emotionen geweckt, so viele Ebenen bespielt – räumlich und technisch und leiblich und sinnlich. Und das alles IN der Kirche.

Was ihr da Tolles auf die Beine gestellt habt, war und ist fantastisch. Ich finde, die SchauspielerInnen sind über sich hinausgewachsen.

Ihr habt es geschafft, die Zuschauer während einer langen Zeit zu packen, immer wieder mit viel Humor und Spielwitz und gleichzeitig mit viel Tiefgang und Ernsthaftigkeit, ohne dass eine Schwere zurückblieb.

Ich bin noch immer sehr erfüllt von unserem grossen Reformationstheater. Bin stolz auf die Leistung der Spielenden und dankbar für die unendlich vielen Hände und Köpfe, die mit Anpacken und Mitdenken geholfen haben.

Viel Spass beim Durchsehen der Bilder und des Videoclips!

Text: Kathrin Bolt

Fotografische Impressionen

Über 1’100 begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer besuchten die acht Vorstellung zwischen dem 23. August und dem 2. September 2018. Damit dies möglich war, brauchte es den vollen Einsatz von vielen Beteiligten. Herzlichen Dank an alle, die sich im Theaterprojekt SCHALL UND RAUCH engagiert haben:

VERANTWORTLICHE

Projektleiterin Pfarrerin Kathrin Bolt
Regie Barbara Bucher
Autor Michael Hasenfuss
Musikalische Leitung Lukas Diblik, Philipp Kamm
Projektionen Michael Egger
Bauten / Requisiten / Licht Jakob Rohrer
Engelfigur Priska Boos, Rahel Werner
Ton Rachel Diem, Andreas Diem
Kostüme Cornelia Köchli
Schminkkurs Deborah Rentsch
Marketing / Sponsoring Rita Dätwyler
Verpflegung Christine Wymann, Florian Steinbrunner
Logistik Werner Keller, Christine Wymann
Administration Elisabeth Berger

PROJEKTCHOR

Andrea Schafflützel, Andrea Popp, Anita Bühler, Ann-Britt Alder, Annelies Frischknecht, Barbara Benz, Brigitte Wunderli, Christoph Knechtle, Claudia Rey, Daniel Hebeisen, Daniel Sennhauser, Denise Ammann, Dominik Hollenstein, Felix Helbling, Irmgard Tanner, Karin Helbling, Karin Tobler, Kathrin Müller, Lydia Marietti, Marcella Akermann, Markus Federer, Melanie Annen, Myrjam Helbling, Philipp Kamm, Rahel Pojer, René Meyer, Rosmarie Breitenmoser, Rosmarie Ammann, Sabrina Hebeisen, Vreny Feierabend, Yvonne Brunner

BLÄSERKREIS STRAUBENZELL

Wisi Bischof, Irma Bischof, Daniela Bischof, Stefanie Bischof, Benjamin Koller, Maik Becker, Antje Schatton, Marcus Schatton, Uwe Habenicht

TECHNIK UND BÜHNENBAU

Andreas Diem, Christian Niederer, Dominik Hollenstein, Jakob Rohrer, Koni Rohner, Marcel Fritschi, Rachel Diem, Robert Graf, Rolf Metzger, Ruedi Schneider

SCHAUSPIELER-INNEN UND IHRE ROLLEN

Antje Ziegler Geistlichkeit / Fürst der Finsternis
Tobias Bauer Polizeikommandant Hirzendinger
Mirjam Sprenger Gruppenführerin Gabriella / Security / Polizei
Kathrin Bolt Gruppenführerin Nati / Breitbart / Polizei
Cornelia Bärlocher Gruppenführerin Martina / Security / Polizei
Andrea Weinhold Gruppenführerin Manuela / Security / Polizei
Regula Hermann Bösewicht
Richard Böck Gutmensch
Ramon Stadler Mesmer
Evelyn von Gernler Satan
Seraina Flury Beelzebub
Markus Dätwyler Luzifer
Markus Stieger Engel
Stefan Weisskopf Tristan Lebrecht
Elisabeth Alder Frau Hölzli
Rahel Werner Frau Stöckli
Elisabeth Berger Fitnessfrau Honey
Esther Rentsch Fitnessfrau Moody
Janine Frick Fitnessfrau Cutie
Claudia Braun Fitnessfrau Bunny
Lea Hagmann Fitnessfrau Beauty
Timo Eckert Bräutigam
Thomas Feierabend Vater des Bräutigams
Christine Wymann Mutter des Bräutigams
Edith Zwygart Schwester des Bräutigams
Christine Meiner Security
Adrienne Stadelmann Security / Polizei / Braut
Antje Ziegler Geistlichkeit / Fürst der Finsternis
Tobias Bauer Polizeikommandant Hirzendinger
Mirjam Sprenger Gruppenführerin Gabriella / Security / Polizei
Kathrin Bolt Gruppenführerin Nati / Breitbart / Polizei
Cornelia Bärlocher Gruppenführerin Martina / Security / Polizei
Andrea Weinhold Gruppenführerin Manuela / Security / Polizei
Regula Hermann Bösewicht
Richard Böck Gutmensch
Ramon Stadler Mesmer
Evelyn von Gernler Satan
Seraina Flury Beelzebub
Markus Dätwyler Luzifer
Markus Stieger Engel
Stefan Weisskopf Tristan Lebrecht
Elisabeth Alder Frau Hölzli
Rahel Werner Frau Stöckli
Elisabeth Berger Fitnessfrau Honey
Esther Rentsch Fitnessfrau Moody
Janine Frick Fitnessfrau Cutie
Claudia Braun Fitnessfrau Bunny
Lea Hagmann Fitnessfrau Beauty
Timo Eckert Bräutigam
Thomas Feierabend Vater des Bräutigams
Christine Wymann Mutter des Bräutigams
Edith Zwygart Schwester des Bräutigams
Christine Meiner Security
Adrienne Stadelmann Security / Polizei / Braut

HELFERINNEN UND HELFER

Andrea Flury, Andrea Schafflützel, Andreas Diem, Anna-Sophia Bucher, Annette Weissweiler, Annina Policante, Balz Wyss, Barbara Allenspach, Barbara Rieder, Brigitte Graf, Carole Wymann, Cécile Brassel, Christian Niederer, Claudia Bill, Claudia Dornbierer, Cornelia Köchli, Daniel Brauchli, Daniel Klingenberg, Daniel Rentsch, Daniela Gsell, Daniela Wyss, Daniela Lendenmann, David Herzmann, Deborah Rentsch, Dominik Hollenstein, Doris Nadler, Elisabeth Berger, Elisabeth Brackwehr, Elisabeth Wettach, Elsbeth Messerli, Erika Weisskopf, Familie Breitenmoser, Familie Brunner, Familie Costa, Familie Furrer, Familie Hauser, Familie Keel, Familie Keller, Familie Lutz, Familie Markus, Familie Netzle, Familie Rüegg, Familie Straub, Familie Tobler, Familie Vögel, Florian Steinbrunner, Flurin Bucher, Fritz Brassel, Gaby Bucher, Hanni Gerber, Hanspeter Krämer, Hansruedi Schneider, Heidi Germann, Irene Baumann, Irène Saxer, Isabel Keller, Iva Herzmann, Jakob Rohrer, Jeannette Frick, Koni Rohner, Lea Fontana, Lukas Allenspach, Marcel Fritsche, Margret Koster, Marion Jaksch, Marketa Kuhn, Markus Allenspach, Martin Sandgaard, Max Morach, Michael Wettach, Nicole Fässler, Nicole Lessmann, Nicole Stadelmann, Niklaus Lötscher, Noemi Steiger, Paul Büsser, Peter Ackermann, Peter Grawehr, Philipp Kamm, Priska Boos, Rachel Diem, Regula Baumann, Regula Frehner, Rico Breitenmoser, Rita Dätwyler, Röbi Graf, Rolf Metzger, Ruany Rajakumaran, Ruth Brassel, Ruth Limacher, Sabine Wiencirz, Sabrina Hebeisen, Sabrina Koller, Simon Hollenstein, Stefan Baumann, Thomas Hagger, Urs Schilling, Ursula Ackermann, Ursula Lüthi, Valentin Bucher, Vanessa Frei, Willi Brander

Und unzählige, die zu Hause Text abgefragt, mehr Haushalt übernommen, Kinder betreut, Hunde ausgeführt, motiviert, Garten getränkt und sonst noch so vieles gemacht haben.

Medienberichte

Knall in der Kirche

Hier gehts zum Beitrag

Kirchentheater redet Klartext

Hier gehts zum Beitrag

Die Turmkugel ist eine Bombe

Hier gehts zum Beitrag

Das Theater in der Kirche

Hier gehts zum Beitrag

Gedanken zur Zeit

Hier gehts zum Beitrag

Hintergrundberichte

Halleluja – es ist anstrengend aber auch beflügelnd!

Seit August 2017 probe und arbeite ich regelmässig als Regisseurin am Projekt „Schall und Rauch“. Die Menschen empfangen mich hier mit offenen Armen und offenem Geist. Es bereitet mir grosse Freude, zu sehen mit welchem Engagement sich die Mitwirkenden dem Projekt widmen. Die Zusammenarbeit mit meinem Team ist hilfsbereit, respektvoll und engagiert. Ohne dieses Engagement auf allen Ebenen, dem zusätzlichen freiwilligen Aufwand und der gegenseitigen Unterstützung aller beteiligten Personen wäre das Projekt nicht das was es sein darf!
Lesen Sie den ganzen Text.

8ung Freiheit Los!

Michael Hasenfuss, Autor SCHALL UND RAUCH

Ich besitze eine Magic Eight. Für alle, die nicht wissen, was eine Magic Eight ist (ich verüble das niemandem): Eine Magic Eight ist ein Spielzeug in Form und Farbe der beim Billard so bedeutsamen schwarzen Kugel mit der Nummer acht. Einfach etwas grösser, im Durchmesser etwa so wie ein Granatapfel. Unten (sofern man bei einer Kugel von „unten“ sprechen kann) ist sie abgeflacht, sodass die Kugel „stehen“ kann. An dieser Unterseite befindet sich ein Fenster, durch das man einen im Inneren der Kugel in Tinte schwimmenden Würfel sehen kann, wenn dieser sich beim Umdrehen der Kugel durch seinen materialbedingten Auftrieb an diesem Fenster zeigt. Auf jeder Seite des Würfels steht die Antwort auf eine Frage, die man vorher dem Schicksal stellen kann und die man nur auf diese Weise zu lesen bekommt.
Lesen Sie den ganzen Text.

Neue Treppe für SCHALL UND RAUCH gebaut

Eine schöne neue Holztreppe führt vom Pfarrhausgarten hinauf zur Kirche und umgekehrt. Ein grosses Dankeschön den fleissigen, freiwilligen Handwerkern und den Köchinnen für Ihren Einsatz.
Wir freuen uns jetzt schon darauf, mit den Zuschauenden von SCHALL UND RAUCH die schönen Holzstufen zu betreten.

Ein Projekt der evangelisch reformierten Kirchgemeinde Straubenzell mit Unterstützung von:

  • Arnold Billwiller Stiftung
  • Blumen Lachen
  • Blumen Tschopp
  • Coiffure Trendline
  • Dä Kafimaa
  • Elektro Binder & Co. AG
  • Fehr Transporte
  • Goba AG
  • Grieshaber Innendekoration
  • Merz & Egger AG
  • Migros Kulturprozent
  • Pizzeria Pompei
  • Restaurant Gertis Neuhof
  • Restaurant Schlössli Haggen
  • Schreinerei Matthias Strupler
  • Schweizerische Reformationsstiftung
  • Stagelight, Licht und Ton
  • Tomcat, Grafik

Kathrin Bolt

Pfarrerin

Zürcher Strasse 217
9014 St. Gallen
Tel. 071 278 23 33
kathrin.bolt@straubenzell.ch