Café Maria

Café Maria

Nach jedem Gottesdienst gibt es jetzt die Möglichkeit noch zu Gespräch, Kaffee oder Tee zusammenzusitzen. Mal im Kirchsaal oben und mal in neuen Café Maria, das am letzten Oktobersonntag eröffnet wurde. «Café Maria? Warum Maria? Das tönt so katholisch?», wurden wir immer wieder gefragt. Pfarrerin Regula Hermann hat in der Predigt vom 28.10. über diese Maria gesprochen. Nicht Maria, die Mutter von Jesus, nicht Maria von Magdala, nein, Maria, die Schwester von Marta. Das Café soll einladen sich wie Maria Zeit zum Sitzen und Hören zu geben, sich bedienen zu lassen und – wenn man will – über das Gehörte noch einmal ins Gespräch zu kommen.

Natürlich braucht es im Café Maria auch Menschen, die wie Marta sich Zeit nehmen die anderen zu bedienen. Gerne dürfen es auch männliche Martas und andere Hobbybaristas sein. Das Café wird vom Mesmerteam vorbereitet. Die Freiwilligen kommen um 9.45 Uhr zur Übergabe und beginnen den Cafébetrieb nach dem Gottesdienst mit dem Schlusston des Nachspiels. Das Café schliesst spätestens um 12.00 Uhr. Danach wird noch aufgeräumt.

 

Interessierte melden sich bei Regula Hermann: 071 277 7018, regula.hermann@straubenzell.ch
oder tragen sich direkt hier ein: https://doodle.com/poll/s48ibk7ag7s5e2md